Elektromechanische Servolenkung.

Die Elektromechanische Servolenkung passt die Lenkkraftunterstützung optimal an die aktuelle Geschwindigkeit an. Das bedeutet direktes, präzises Lenkverhalten bei hohen Geschwindigkeiten und leichtgängige Wendigkeit beim Rangieren. Dabei verbraucht die Elektromechanische Servolenkung nur dann Energie, wenn diese auch wirklich benötigt wird. So werden Kraftstoffverbrauch und Emissionen reduziert.

Die Elektromechanische Servolenkung oder EPS (Electronic Power Steering) vereint die Funktionen der Servotronic mit der BMW EfficientDynamics Philosophie. Anstelle einer Hydraulikpumpe wird hier ein Elektromotor eingesetzt. Während bei konventionellen Systemen die Pumpe permanent vom Motor angetrieben werden muss, arbeitet die Elektromechanische Servolenkung nur in dem Moment, wenn das Lenkrad bewegt wird. Bei Geradeausfahrt und bei konstant eingeschlagenem Lenkrad, zum Beispiel in langen Kurven, ist der Elektromotor nicht aktiv und es wird keine Energie verbraucht. Durch die flexible Anpassung der Lenkkraftunterstützung auf die aktuelle Fahrsituation und Geschwindigkeit, wird der Lenkkomfort erhöht, während Kraftstoff gespart und Emissionen reduziert werden. Auch der Wegfall des Hydrauliköls trägt zu einer geringeren Umweltbelastung bei.

Mit dem optionalen Sportmodus liefert die Elektromechanische Servolenkung auf Knopfdruck unmittelbare Fahrbahnrückmeldungen für ein noch authentischeres Lenkverhalten. Die Aktivierung der Fahrdynamik Control reduziert die Lenkkraftunterstützung im unteren und mittleren Drehzahlbereich und sorgt so für ein noch direkteres Lenkgefühl.