Weihnachtsbacken: Unser Rezept für den BMW Autokuchen

9 min Lesedauer
Man nehme die jungen Wilden der BMW Digitalredaktion, ergänze weihnachtliche Vorfreude und vermenge das Ganze mit einem kräftigen Schuss Begeisterung für Autos. Das Resultat? Der BMW Autokuchen – zum Backen für Weihnachten als einfaches Lebkuchenrezept.

18. Dezember 2019

Wir bei BMW lieben Autos, das wird Sie jetzt nicht verwundern. Auch dass wir Weihnachten lieben, vermag Sie wohl nicht zu überraschen. Aber backen? Überraschung! Genau unser Ding!

Süßer die Glocken nie klingen, wenn sich auf diese Weise Beruf, Passion, der Hunger auf Süßes und weihnachtliche Vorfreude zu einer perfekten Melange vereinen lassen. Und wie praktisch, dass mit Susanne Breyer die Gewinnerin der Sat.1-TV-Show „Das große Backen“ aus dem Jahr 2018 in der BMW Digitalredaktion arbeitet. Modernes Marketing verbindet schließlich Kernkompetenzen aller Couleur, und daher hat sich Susanne mit der Redaktion in der geheimen BMW Zuckerbäckerei eingeschlossen, um einen ganz besonderen weihnachtlichen Kuchen zu zaubern.

In der Weihnachts-Werkstatt der BMW Digitalredaktion (v.l.): Nils Heimes, Susanne Breyer und Kerstin Graf.

Bei BMW lieben wir Herausforderungen und servieren daher keinen runden Autokuchen (Susanne: „Nur das runde BMW Logo wäre auch echt zu einfach“), sondern setzen uns höhere Ziele: in Form des BMW M635 CSi (E24) aus dem Jahr 1984. Die erste BMW 6er-Reihe ist bis heute stilprägend für die BMW Coupés. Mit ihrer Präsenz, Ästhetik und Performance hat sie die Wahrnehmung der Marke BMW geformt. Das ideale Modell für einen weihnachtlichen Kuchen in Form eines Autos.

Überraschen Sie Ihre liebsten Autofans, Car Nerds und Automobilisten mit unserem leckeren BMW Schoko-Autokuchen und probieren Sie unser einfaches Lebkuchenrezept gleich heute aus.
1 / 3

Die Zutaten für das Lebkuchen-Grundrezept

Rezept Lebkuchen:

150 g weißer Zucker
25 g brauner Zucker
250 g Blütenhonig
175 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
40 ml Wasser
1 Ei
650 g Mehl
4 EL Kakaopulver
1 TL abgeriebene Zitronenschale
1 TL Lebkuchengewürz (z.B. mit Nelke, Kardamom und Muskatnuss)
2 TL Zimt

Zutaten Dekoration:

3 Eiweiß
600 g Puderzucker
Lebensmittelfarbe schwarz und blau

Der Teig für den Autokuchen

Lebkuchenteig:

Für das einfache Lebkuchenrezept weißen und braunen Zucker, Vanillezucker sowie Blütenhonig mit Butter und Wasser in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis die Butter und der Zucker geschmolzen sind. Kurz abkühlen lassen.

Nächster Schritt im Lebkuchen-Rezept: Das Ei in einer Schüssel verquirlen. Mehl, Kakaopulver, Zitronenschale und Gewürze dazugeben und gut vermischen.

Die Honig-Butter-Masse zu der Mischung hinzufügen und mindestens 5 Minuten mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig für den Autokuchen mit Frischhaltefolie luftdicht verpacken und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Tipp: Der zu Beginn noch sehr weiche Lebkuchenteig bekommt erst im Kühlschrank die richtige Konsistenz, damit man ihn als weihnachtlichen Kuchen in die Form eines Autos bringen kann.

Die „Montage“ der Autokuchen-Teile

Lebkuchen-Auto vorbereiten:

Die gewünschte Fahrzeug-Schablone ausdrucken, alle Teile ausschneiden und auf Karton aufkleben.

Den Lebkuchenteig für unseren weihnachtlichen Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur weich werden lassen. In mehreren Portionen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen, die Schablonen auflegen und jedes Teil mit einem Messer exakt ausschneiden und auf ein Backblech legen.

Die Lebkuchenteile möglichst vorsichtig auf das Blech setzen, sodass sich die Form nicht verzieht. Die Bleche dann noch mal ca. 15 min kühlen, damit die Lebkuchen-Autoteile beim Backen besser in Form bleiben.

Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und Lebkuchen-Autoteile 16 bis 18 Minuten lang backen. Autokuchen-Teile vollständig auskühlen lassen.

Tipp: Je nach Größe der Fahrzeug-Schablonen bleiben Teigreste übrig. Diese können, in Frischhaltefolie verpackt, im Gefrierfach aufbewahrt werden.

Zusammenbauen des Schoko-Autokuchens und Dekoration der Lebkuchen-Autoteile:

Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Dabei den gesiebten Puderzucker einrieseln lassen. Die Eiweißglasur sollte eher fest sein. 2/3 der Glasur in einen Spritzbeutel mit gerader, kleiner Lochtülle (Größe 2) füllen.

1 EL der restlichen Glasur mit blauer Lebensmittelfarbe einfärben. 2 EL der Glasur mit schwarzer Lebensmittelfarbe einfärben. Etwas von der schwarzen Glasur mit 3 EL der weißen Glasur vermischen, um einen grauen Farbton zu erhalten. Die bunten Glasuren ebenfalls in Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen.

Nun jedes Lebkuchenteil des Autokuchens mit weißer Glasur umranden und danach ausfüllen.

Über Nacht die Lebkuchen trocknen lassen. Die graue Glasur für die Fenster, die schwarze Glasur für die Konturen und die blaue Glasur für die BMW Logos auf Motorhaube und Heck verwenden.

Zum Schluss die Fahrzeugteile an den Kanten mit weißer Glasur bestreichen und zusammenkleben. Den fertigen Autokuchen noch mal eine Nacht trocknen lassen.

Tipp: Wer den traditionellen Lebkuchen-Look bevorzugt, kann die Lebkuchen auch ohne Glasur direkt zusammensetzen. Dafür aus 1 Eiweiß und 200 g Puderzucker eine feste Glasur herstellen und die Lebkuchenteile unseres weihnachtlichen Kuchens in Form eines Autos zusammenkleben.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Nachbacken unseres Lebkuchenrezepts für den BMW Autokuchen und frohe Weihnachten.

Fotos: Gabriele Lemmle; Text: Julian Hetzenecker

Weihnachten kann kommen.

Stilvolle Weihnachtsgeschenke von BMW Lifestyle.

Mehr erfahren