Erfahren Sie mehr über Modelle, Produkte und Services von BMW:

BMW in Ihrem Land

Anderes Land wählen

5 min Lesedauer

Colin Furze zu Besuch bei Sin City BMW.

Der britische Erfinder und Autoschrauber Colin Furze und Chris Willett, Präsident des Sin City BMW Clubs, zählen zu den kreativsten BMW Fans der Welt. Weil die beiden Mad Modder die Umbauten des jeweils anderen so sehr bewundern, haben wir sie in der Wüste von Las Vegas zusammengebracht. Es wurde ein Treffen für die Ewigkeit.

Zuhause in England verwandelte YouTube-Star Colin Furze in seiner Garage ein E30 Cabriolet in ein BMW Spa Car. In den USA bastelte sich der Oldtimer-Spezialist und Präsident des BMW Clubs Las Vegas, Chris Willett von Sin City BMW, einen 4x4 BMW 2002 Offroader – eine Verschmelzung aus einem BMW 2002 und einem allradgetriebenen BMW 325ix aus dem Jahr 1989.

Jetzt haben sich Chris und Colin in den Sanddünen von Las Vegas getroffen. Dort rasten sie mit dem Offroader herum, den Chris den berühmt-berüchtigten X2 nennt. Viel Spaß beim Zuschauen – und immer daran denken: nicht zu Hause nachmachen!

Sandboarden im Schlepptau des BMW 2002 Offroader

Motorhaubentratsch: Warum Willett & Furze BMWs umbauen

Als die beiden Auto-Freaks während einer Drehpause ganz ungezwungen miteinander plauderten, hörten wir gebannt zu. Das ganze Gespräch gibt’s hier:

Colin: Wie kam es dazu, dass du an BMWs rumschraubst?

Chris: Als ich 2002 nach Vegas zog, trat ich dem örtlichen BMW Club bei. Es stellte sich heraus, dass den Mitgliedern etwas fehlte: ein Schraubershop für ihre BMWs. Also habe ich eine kleine Werkstatt gegründet, Sin City BMW.

Und das hast du dann zu einem echten Geschäft ausgebaut?

Ja, die Clubmitglieder haben uns an immer mehr ihrer Freunde weiterempfohlen. Also beschlossen wir, auch Aufträge von Kunden anzunehmen, die kein Clubmitglied waren. Zu dem Zeitpunkt war das aber immer noch mehr Geblödel als Serious Business. Die ersten zwei Jahre war unsere Website auf Lateinisch.

Wir wollen all das Geld, das wir mit Restaurierung und Service verdienen, für solche lustigen Projekte ausgeben.
Chris Willett

Wie kamst du von der Restaurierung alter BMWs zu einem verrückten BMW Umbau wie deinem „X2“?

Nun, im Grunde genommen wollen wir all das Geld, das wir mit Restaurierung und Service verdienen, für solche lustigen Projekte ausgeben. Oft sitzen wir nach der Arbeit herum, spielen Pingpong mit Ideen – und dann geht das Fräsen und Schweißen los. Was war denn dein Eintrittstor in die Welt von BMW?

Mein erstes Auto war ein E30. Dann kam das Upgrade auf einen 325er, den ich wahrscheinlich noch besitzen würde, wenn nicht das Schicksal zugeschlagen hätte ...

Oh nein. Was ist passiert?

Ich leitete damals den Skatepark der Stadt. Den wollten wir neu streichen. Die Farbe war in meinem Pick-up. Außerdem war da noch ein Zaunpfahl auf der Ladefläche, der ein wenig herausragte. Langer Rede kurzer Sinn: In meiner Einfahrt stand ein Lichtmast aus Beton. Als ich zurücksetzte, räumte ich mit dem Zaunpfahl den Lichtmast ab. Und der Schlug voll in meinen 325er ein – Totalschaden.

Hättest du ihn nicht in einen Speedster verwandeln können?

Ha, tolle Idee! Leider habe ich damals noch nicht das gemacht, was ich jetzt tue. Wenn mir das jetzt passieren würde: Fenster raus ...

... neue Hydraulik rein. Mann, was für eine verpasste Gelegenheit! Aber wie bist du schließlich doch bei verrückten Umbauten gelandet?

Der Grund dafür ist eigentlich ein trauriger. Mein Vater hatte einen Schuppen hinter dem Haus, in dem er seinen ganzen DIY-Kram machte – da durfte ich aber nie rein. Erst als er starb, fing ich an, im Schuppen herumzubasteln. Und plötzlich baue ich Fahrräder mit Flammenwerfern oder verrückte Autos wie das Spa Car.

Übrigens: Meine Inspiration für das Spa Car war ein Video, in dem jemand einen Whirlpool in eine relativ lahme Kiste eingebaut hatte. Was war deine Inspiration für den wüstentauglichen BMW 2002 Offroader?

Als ich gerade nach Vegas gezogen war, stand eine Ausstellung im BMW Club an. Sie wussten, dass ich vor kurzem einen BMW 2002 frisch restauriert hatte. Schönes Ding. Sie wollten ihn gerne bei der Ausstellung zeigen – ich hatte an dem Abend aber keine Lust auf waschen und polieren. Und da bei mir noch ein anderer 2002 rumstand – der aber nicht so richtig rund lief – beschloss ich, etwas Neues zu bauen. Wir begannen um 6 Uhr abends und gegen Mittag am nächsten Tag waren wir fertig.

Und das Ergebnis ist der Hammer. Chris, danke, dass ich heute damit fahren durfte. Ich bin schon sehr gespannt, was du dir als nächstes einfallen lässt.

Fun Fact

Zum Abschluss unseres Wüstenausflugs verriet uns Chris Willett noch ein Geheimnis über den BMW 2002 Offroader. „Streng genommen ist dies die zweite Version. Unser Urexemplar ließ sich nicht wirklich gut lenken. Deshalb fingen wir noch einmal von vorn an und bauten einen richtig guten BMW 2002 Offroader.“

BE THE ONE WHO DARES.

Der BMW X2.

Mehr erfahren
Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie unter „Cookies“. Wenn Sie auf „Ja, ich stimme zu“ klicken, werden Cookies aktiviert. Falls Sie dies nicht wünschen, können Sie der Aktivierung hier widersprechen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookies“ geändert werden.