Die fünf besten Großstädte zum Kajak fahren

6 min Lesedauer
Der Kajak-Dachträger ist angebracht, das Kajak verstaut und Sie sind bereit loszufahren – aber wohin soll es überhaupt gehen? Wo ist Kajak fahren ein wirklich besonderes Erlebnis? Vielleicht an einem Ort, an dem Sie dem Massentourismus entfliehen können? Machen Sie sich bereit! Wir stellen Ihnen unsere fünf Top-Reiseziele für eine ganz neue Reiseerfahrung vor: einen Kajak-Urlaub in der Großstadt.

22. September 2020

Aktivieren Sie Push-Nachrichten

Innovative Mobilität, spannende Zukunftstrends und hohe Drehzahlen: Jetzt Benachrichtigungen für neue Inhalte abonnieren.

Abonnement erfolgreich.

Abonnement fehlgeschlagen.

Wenn Sie Hilfe benötigen, folgen Sie dem Link für Support.

Was ist Kajak fahren in der Großstadt?

Doch zuerst: Was muss man sich unter Kajak fahren in der Großstadt vorstellen?

Wie der Name schon sagt, vereint eine Kajaktour in der Stadt das sportliche Vergnügen mit den Vorzügen des Stadtlebens. Stellen Sie sich vor, wie Sie durch die Kanäle Ihrer Lieblingsmetropole paddeln und Sie dabei die atemberaubende Architektur, die Sonne und die frische Luft genießen. Und das alles während Sie entspannt in Ihrem Kajak auf den sanften Wogen des Kanals treiben.

In den letzten Jahren ist es immer beliebter geworden, mit dem Kajak Reisen in Großstädte zu unternehmen, um dort die innerstädtischen Kanäle und Wasserstraßen zu befahren. Daraus hat sich eine ganz eigene Art von Kajak-Urlaub entwickelt.

Aber welche Städte eignen sich am besten zum Kajak fahren? Wir stellen Ihnen hier fünf Metropolen vor, die Ihnen ein einzigartiges und unvergessliches Reiseerlebnis bieten. Nach diesen Tipps werden Sie es sicherlich kaum erwarten können, Ihr Kajak samt Zubehör auf dem Dachträger zu verstauen und loszufahren.

© ddp images/Moritz Wolf © Getty Images/ yongyuan © Stocksy/2014 Paul Edmondson
1.

TOKIO, JAPAN

Der vorherrschende Eindruck der japanischen Hauptstadt ist ohne Zweifel der einer geschäftigen Megametropole mit endlosen Reihen von Hochhäusern und Straßen, die von grellem Neonlicht erfüllt sind. Und für Neuankömmlinge stellt das Fortbewegen durch Tokio tatsächlich oft eine ziemliche Herausforderung dar. Aber hätten Sie gedacht, dass es dennoch möglich ist, diese Riesenstadt in aller Ruhe mit einem Kajak zu erkunden?

Die vielen Kanäle vor Ort erlauben es Besuchern sowohl längere wie auch kürzere Kajaktouren zu planen. Mögliche Reiseziele sind zum Beispiel der berühmte Finanzdistrikt oder die Wohnviertel im Osten der Stadt. Ein besonderes Highlight für jeden Tokiobesucher ist die „Sakura“, die japanische Kirschblüte, die man allerdings nur im Frühjahr, üblicherweise im März und April, erleben kann. Wer das Glück hat, in dieser Saison mit dem Kajak unterwegs zu sein, paddelt durch eine romantische Szenerie, in der die Kanäle mit rosa Blütenblättern bedeckt sind – ein atemberaubender Anblick, der alljährlich sowohl von Einheimischen wie auch zahlreichen Besuchern bestaunt wird.

Um die besten Routen auszuwählen oder gleich eine komplette Kajaktour zu buchen, können Sie zum Beispiel auf der Webseite Tokyo Kayaking informieren. Danach steht Ihrer Erkundung der faszinierenden Wasserwege der größten Stadt der Welt nichts mehr im Wege. Sie sollten allerdings rechtzeitig vorausplanen – vor allem, wenn Sie zusammen mit einem einheimischen Führer die Kirschblüte erleben möchten. Diese gehört nämlich zu den absoluten Touristen-Highlights und die Plätze für Kajaktouren während dieser ganz besonderen Jahreszeit sind stets schnell ausgebucht.

© Imago/BE&W © imago Images/Shotshop © mauritius images / OJPHOTOS / Alamy © Getty Images/ Sam Mellish © mauritius images / EyeEm / Alamy
2.

KOPENHAGEN, DÄNEMARK

Es gibt kaum eine Stadt in Europa, die bessere Möglichkeiten zum Kajak fahren bietet als Kopenhagen. Die dänische Hauptstadt ist geprägt von ihrem gut ausgebautem Kanalsystem und ihren kleinen Hafeninseln. Im Gegensatz zu Tokio hat man hier kaum Schwierigkeiten, die Stadt mit dem Auto zu durchqueren, und normalerweise ist es problemlos möglich, direkt an den Kanälen zu parken. Von dort kann man dann sofort in sein Kajak steigen. Dabei werden Ihnen nicht nur andere Kajakfahrer begegnen, sondern auch viele Einheimische, die mit allem möglichen Fahrzeugen auf den Kanälen unterwegs sind – kleinen Mietbooten, Stehpaddelbooten, Schlauchbooten oder was sonst noch so schwimmt.

Es gibt zahlreiche Routen, die leicht befahrbar sind. Und selbst als völliger Anfänger ist es möglich, die Stadt komplett zu umrunden. Sie können zum Beispiel von den Anlegestellen am Parlament in der Nähe des bekannten Hafenviertels Christianshavn starten und von dort nach Belieben um die Stadt herum fahren. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten gehört das Kopenhagener Opernhaus direkt am Ufer gegenüber Schloss Amalienburg, der städtischen Residenz der dänischen Königin. Außerdem fahren Sie durch viele kleine, romantische Kanäle, die von Hausbooten und Ufercafés gesäumt sind. Interessant sind auch die modernen Wohnviertel, bei denen (wie eigentlich überall in der Stadt) die Wasserwege fester Bestandteil des täglichen Lebens sind.

Um eine Tour mit Führer zu buchen oder ein paar nützliche Tipps für Ihre Fahrt zu erhalten, können Sie die Webseite Kayak Republic besuchen.

© mauritius images / Paulo Eduardo Canedo Nabas / Alamy © mauritius images / Sandro Perrino / Alamy © Getty Images/ Adam Jones © Getty Images/ 2008 Henryk Sadura
3.

CHICAGO, USA

Die wenigsten Leute werden bei einem Besuch von Chicago wohl an Kajak fahren denken. Aber wer sich auskennt weiß, dass die Wasserwege der Stadt viele interessante Touren und Sehenswürdigkeiten zu bieten haben.

Besonders empfehlenswert sind die Kanäle entlang des Chicago Riverwalk, der berühmten Fußgängerpromenade der Stadt. Von hier hat man einen atemberaubenden Blick auf das Stadtbild. Zudem sind die Wasserwege gleichermaßen für Anfänger wie für Fortgeschrittene geeignet. Alternativ kann man am ebenfalls berühmten Seeufer von Chicago entlang fahren bis man den Michigansee erreicht. Vom offenen See aus hat man dann eine überwältigende Sicht auf die berühmte Skyline der Stadt. Die Fahrt vom Stadtzentrum bis zum Seeufer dauert weniger als 10 Minuten, so dass Sie vor Ihrer Kajaktour auch noch problemlos den Millenium Park und die Navy Pier besuchen können.

Wenn Sie auf den genannten Routen alleine fahren möchten, müssen Sie zunächst nachweisen, dass Sie über ausreichend Erfahrung verfügen. An geführten Touren können jedoch auch Anfänger teilnehmen. Um mehr zu den angebotenen Touren und ihren Preisen zu erfahren, besuchen Sie die Webseite Urban Kayaks.

© ddp images/Giovanna © mauritius images / David Creedon / Alamy © Bridgemanimages.com © Stocksy/Helen Rushbrook
4.

CORK, IRLAND

Wer ein ganz besonderes Kajakerlebnis in einer Großstadt sucht, sollte Cork an der Südküste Irlands besuchen – ein Ziel, das viele Touristen allein schon wegen seiner wunderschönen Landschaft ansteuern.

Historisch hat Cork einen Ruf als Industriestadt und der Hafen war jahrhundertelang ein wichtiger Knotenpunkt für die irische Wirtschaft. In den letzten Jahren ist die Stadt aber immer mehr zu einem beliebten Ziel für Touristen geworden. Sie wird wegen der zahlreichen Kunstgalerien, alten Burgen, Brauereien und Märkte geschätzt – um nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten zu nennen. Aber als alte Hafenstadt bietet Ihnen Cork auch reichlich Möglichkeiten, Ihr Kajak in einen der Kanäle herabzulassen und loszufahren. Dabei können Sie die Stadt auf eine ganz besondere Art erleben.

Wenn Sie sich für eine geführte Tour interessieren, sollten Sie die Webseite von Atlantic Sea Kayaking besuchen. Dieses örtliche Tourismusunternehmen bietet Ihnen individuelle Stadttouren an, die Besuche zu den berühmtesten Brücken und Ufergegenden Corks miteinschließen.

© mauritius images / Matthias Scholz / Alamy © Getty Images/ Julian Elliott Photography
5.

VENEDIG, ITALIEN

Welche Stadt könnte sich wohl besser zum Kajak fahren eignen als Venedig? Venedig wurde buchstäblich auf dem Wasser errichtet und sein ausgeklügeltes Kanalsystem war über Jahrhunderte die Lebensader dieser alten Metropole.

Daher ist es nur logisch, dass unser letzter Tipp für Kajaktouren in der Großstadt uns dorthin führt. Die Kanäle des in Norditalien gelegenen Venedigs sind vielleicht die berühmtesten der Welt. Mit einem örtlichen Führer an Ihrer Seite können Sie mit Ihrem Kajak durch seine Wasserstraßen gleiten und dabei mehr über die einzigartige Kultur und Geschichte dieser legendären Stadt erfahren. Genießen Sie die atemberaubende Architektur Venedigs vom Wasser aus und entdecken Sie die Stadt noch einmal neu. Ein ganz besonderes Reiseerlebnis erwartet Sie, wenn Sie eine Tour buchen: Real Venetian Kayak bietet eine Kajakfahrt mit sachkundiger Führung an, die umweltfreundlich ist und an vielen Sehenswürdigkeiten der Lagunenstadt vorbeiführt, die vielen Touristen unbekannt sind.

Bei einer geführten Tour wird keine Erfahrung im Kajak fahren vorausgesetzt, und den Teilnehmern wird die erforderliche Ausrüstung zur Verfügung gestellt. Eines sollten Sie allerdings beachten: Es ist nicht besonders ratsam, Venedig mit dem Auto zu besuchen. Planen Sie stattdessen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, um sich damit Stress zu ersparen und die Stadt mit ihren Kanälen genießen zu können.

Autor: David Barnwell; Illustrationen: Carolin Wabra