Isetta kaufen leicht gemacht: Tipps vom Oldtimer-Profi

5 min Lesedauer
Die Isetta ist eine BMW-Ikone und ein begehrtes Sammlerstück. Wenn auch Sie sich in den Kabinenroller verliebt haben und über eine Anschaffung nachdenken – unser Experte der BMW Group Classic gibt Tipps, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Selbst Legenden haben kleine Schwächen. Und niemand kennt sie besser als Axel Klinger-Köhnlein. Der Diplom-Ingenieur ist Isetta-Experte bei der BMW Group Classic, der in München ansässigen Fachabteilung für historische Fahrzeuge. Lesen Sie hier seine wichtigsten Tipps für alle, die eine Isetta kaufen möchten – oder die das Liebhaberstück einfach nur liebhaben.

1

Schrauben Sie selbst

Die Isetta ist der optimale Oldtimer für Hobby-Bastler. Die Technik ist nicht zu kompliziert und gut zugänglich. Auch benötigte das Motocoupé nicht viel Platz: Sie lässt sich problemlos in einer Einzelgarage zerlegen und lässt dabei noch genug Raum zum Restaurieren des Rahmens und der Karosserie.

Wie für Selbstschrauber gemacht: die BMW Isetta.
2

Legen Sie Wert auf Originalität

Isetta-Ersatzteile erhalten Sie direkt vor Ort oder über den Online-Shop der BMW Group Classic, bei den BMW Classic Stützpunkten oder über Typen-Spezialisten wie den Isetta-Club. Selten benötigte Teile wie Elemente aus dem Innenraum oder auch Gummidichtungen können Sie über Isetta R Us, einen Partner der BMW Group Classic in den USA, beziehen. Leider werden bei Restaurierungen statt Original-Schrauben immer wieder simple Baumarkt-Schrauben verwendet. Oder die Fahrgestellnummer und der eingebaute Motor gehören nicht zusammen. Deswegen sollten Sie für eine Besichtigung am besten einen Experten zu Rate ziehen.

Das markante Heck einer BMW Isetta.
3

Motor und Getriebe checken

Die meisten Isetta-Fahrer kannten wegen der wenigen PS des Einzylinder-Viertaktmotors aus einem Motorrad nur einen Modus: Vollgas – egal ob in der BMW Isetta 250 oder der BMW Isetta 300. Deswegen kommen Sie um eine komplette Motorüberholung oft nicht herum. Besonderes Augenmerk sollten Sie hier auf Kurbelwelle, Kurbelwellenlager, Kolben und Zylinderkopf legen. Das Getriebe gehört ebenso auf die Checkliste wie die Schaltbox und die Antriebskette.

Der Antrieb der Isetta stammt ursprünglich aus einem BMW Motorrad.
4

Kontrollieren Sie Fahrwerk & Co.

Empfindlich sind vor allem die Achsschenkelbolzen. Das liegt daran, dass Isetten oft so lange gefahren wurden, bis sprichwörtlich nichts mehr ging. Die Schwenktür mit dem integrierten Lenkrad ist hingegen nur dem normalen Verschleiß ausgesetzt. Ein Auge sollte man immer auf den Pedalblock haben, ebenso auf die Lenkung und die Bremsanlage aller Modellvarianten.

Sicherheitsrelevante Bauteile wie Bremsen sollten Sie stets im Auge haben.

Die BMW Group Classic und ihre Experten

Wenn Sie eine BMW Isetta kaufen wollen, ist er Ihr Mann: Axel Klinger-Köhnlein von der BMW Group Classic.

Die BMW Group Classic ist der Anlaufpunkt schlechthin, wenn es um historische Automobile und Motorräder von BMW und den Marken der BMW Group geht. Experten stehen Ihnen hier bei Fragen zu Ihrem Klassiker mit Rat und Tat zur Seite. Die BMW Group Classic restauriert Fahrzeuge, bietet Ersatzteile an und unterstützt BMW-Fahrer bei der Suche nach seltenen Teilen. Die Werkstätten und Räumlichkeiten der BMW Group Classic befinden sich in der Moosacher Straße 66 in München, in unmittelbarer Nähe zu BMW Welt, Museum und Stammwerk. Unser Interviewpartner Diplom-Ingenieur Axel Klinger-Köhnlein ist dort Ihr Ansprechpartner für Fahrzeugrestaurierung, -handel und -expertisen.

5

Nach Rost fahnden

Auch der Rost hat Isetten zum Fressen gern. Achten Sie insbesondere auf Karosseriefalze. Wenn man diese Falze bei einer restaurierten Isetta nicht mehr sieht, sollten die Alarmglocken läuten. Das deutet darauf hin, dass Löcher einfach zugespachtelt wurden. Den Rahmenträger sollten Sie genauer in Augenschein nehmen. Bei stark verrosteten Isetten ist oft nicht einmal mehr die Fahrgestellnummer zu erkennen. Kontrollieren sollten Sie zudem das Bodenblech, hier sammelt sich gerne Feuchtigkeit unter dem Teppich – mit den entsprechenden Folgen. Batteriefach und die Radhäuser sollten ebenfalls überprüft werden.

Karosserie-Falze: Hier versteckt sich Rost gerne.
6

Realistisch kalkulieren

In eine originalgetreu restaurierte Isetta im Top-Zustand investieren Sie zwischen 40.000 und 50.000 Euro (Stand 2019). Zum Einstieg für Selbstschrauber sind 25.000 Euro für eine einigermaßen gut erhaltene Isetta und je nach Baujahr realistisch. Und wenn Sie nur etwa 15.000 Euro zur Verfügung haben, wartet zumeist eine Knutschkugel in mäßigem Zustand auf Sie – und viel Arbeit.

Erst rechnen, dann genießen: Planen Sie den Kauf einer BMW Isetta.
7

Folgen Sie Ihrem Herzen

Ein Isetta-Kauf ist kein Vernunftkauf. Denn auf eine Wertsteigerung beim kleinen BMW-Oldtimer sollten Sie nicht spekulieren. Das Preisniveau ist recht hoch, der Markt gesättigt, und eine Restaurierung verschlingt viel Geld.

Kauf einer Isetta: Herz schlägt Vernunft.
8

Experten fragen

Bei allen Fragen rund um den Kleinstwagen hilft Ihnen die BMW Group Classic oder der offizielle Isetta Club weiter. Überhaupt gibt es eine rege Szene, die noch heute weite Fahrten mit ihren Isetten unternimmt. Dabei meiden erfahrene Isetta-Besitzer Autobahnen, denn das bereitet aufgrund der geringen Leistung des Oldtimers eher wenig Spaß.

Isetta-Experten: Ihre Anlaufstellen bei Fragen rund um die Knutschkugel von BMW.

Kabinenroller mit Charme

Grau ist alle Theorie. Farbig wird es, wenn Sie Ihre Isetta dann wirklich fahren. Oder wie es Axel Klinger-Köhnlein ausdrückt: „Der Reiz der Isetta liegt auch darin, eine Art des Fahrens zu erleben, die man heute so nicht mehr kennt.“ Dieser Charme des Ursprünglichen gehört zu dem bayerischen Kabinenroller wie sein außergewöhnliches Konzept mit der nach vorne öffnenden Fronttür. Und da Sie dank unserer Tipps bestens Bescheid wissen, steht einer langen Liaison mit der Isetta Ihrer Wahl nichts mehr im Wege.

DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK

Darauf müssen Sie achten, wenn Sie eine BMW Isetta kaufen möchten.

Fotos: Dirk Bruniecki

OUR BRANDS. OUR STORIES.

Die BMW Group Classic.

Mehr erfahren