Guide: die wichtigsten Schritte zum Kunst-Sammler

7 min Lesedauer
Sie möchten Kunst kaufen und eine eigene Sammlung aufbauen? Marc Spiegler, Global Director der Kunstmesse Art Basel, verrät die wichtigsten Schritte – ein Kunst-Guide für Einsteiger.
Wenn man beginnt, Kunst zu sammeln, sollte man im ersten Jahr gar nichts kaufen. Sehen Sie sich einfach nur um.
Marc Spiegler

geboren in Oxford (England), aufgewachsen in Chicago, in Zürich lebender Global Director der Art Basel

Was ist das Wichtigste, das ein angehender Kunstsammler beim Kunstkauf beachten muss?

 

Marc Spiegler: Das Sammeln von Kunst ist ein organischer Prozess. Denken Sie an Beziehungen: Intelligente Menschen erstellen keine Checklisten mit den zehn Dingen, die ein künftiger Partner aufweisen soll. Sie lernen durch Fehler. Genauso braucht es beim Kunst kaufen und sammeln viele Versuche und Irrtümer sowie auch die ausgiebige Schulung von Auge und Verstand. Ihr Ziel sollte der Aufbau einer Sammlung sein, die Ihren Intellekt und Ihre Seele repräsentiert.

 

Was sollte Ihrer Meinung nach die treibende Kraft für dieses Ziel sein?

 

Spiegler: Das hängt davon ab, wer Sie sind. Rationale Menschen möchten vielleicht strenge Vorgaben für den Aufbau ihrer Sammlung postulieren. Leidenschaftliche Menschen verlieben sich spontan in ein Werk, wenn sie es kaufen. Für einige Menschen spielt die Geldanlage eine große Rolle. Aber ich glaube nicht, dass man eine großartige Sammlung aufbauen kann, wenn man an den Verkauf eines Kunstwerks denkt, noch bevor man es gekauft hat. Suchen Sie nach einem roten Faden, dem Sie folgen möchten.

 

Wie kann ich meinen eigenen roten Faden entdecken?

 

Spiegler: Ein häufiger Fehler von Sammlern besteht darin, dass sie umgehend beginnen, Kunst zu kaufen, die sie attraktiv finden. Wie mein Freund Harald Falckenberg mir einmal sagte, waren die Werke, die er am meisten mochte, diejenigen, die er zum Zeitpunkt ihres Kaufs am wenigsten gemocht hatte. Wohingegen diejenigen Werke, in die er sich spontan verliebt hatte, nicht dauerhaft in seiner Sammlung blieben. Es ist ähnlich wie bei Menschen, denen wir begegnen. Manchmal ist eine Person zunächst sehr attraktiv. Dann aber stellt sich heraus, dass sie keinen Tiefgang hat. Auf der anderen Seite führen wir die interessantesten Gespräche oft mit Menschen, die uns am Anfang verwirrt haben. Bei Kunstwerken ist es genau gleich.

Artwork: Luke Dilorio

Die Art Basel-Ausstellungsbereiche „Statements“ in Basel, „Discoveries“ in Hong Kong und „Positions“ in Miami Beach sind Plattformen für den künstlerischen Nachwuchs. Einer der aufstrebenden Künstler ist Luke Dilorio. Das methodische Falten von Leinwandabschnitten ist sein Markenzeichen. Aus diesen Abschnitten formt er aufeinanderfolgende Bänder, die an einen vertikalen Gartenzaun erinnern. Der in New York lebende Künstler ergänzt diese dann mit seiner minimalistischen Malerei. Diese ist gut in seiner Arbeit „Subaru Carcosa #2“ zu sehen, die in Zusammenarbeit mit der Galerie Pippy Houldsworth entstanden ist. Dilorios Werke erzielen Preise bis zu 16.000 Dollar.

Art Basel Miami Kabinett
Gehen Sie zu Kunstveranstaltungen und beginnen Sie Gespräche mit Leuten, die sich auskennen. Seien Sie neugierig. Wagen Sie es, Fragen zu stellen.
Marc Spiegler

Global Director der Art Basel

Wo kann ich mich inspirieren lassen, wenn ich Kunst kaufen möchte?

 

Spiegler: Durch den Besuch von Galerien, Biennalen, Kunstmessen. Dabei lernen Sie zu erkennen, welche Arbeiten und Kunstwerke eigenständig sind und welche Künstler nur nachahmen.

Nachdem ich erste Einblicke in den Kunstkauf gewonnen habe: Was soll ich genau suchen?

 

Spiegler: Eine Sammlung macht mehr Spaß, wenn Sie aus verschiedenen Medien wählen können. Erweitern Sie also Ihren Horizont. Wenn ein Vegetarier in ein normales Restaurant geht, kann er 80 Prozent der Gerichte nicht bestellen. Aber als Allesesser können Sie sich durch die komplette Karte probieren.

Wie bringe ich das Vorhaben, Kunst zu kaufen, mit meinen Finanzen unter einen Hut?

 

Spiegler: Natürlich benötigen Sie ein bestimmtes verfügbares Einkommen, um Kunstsammler zu werden. Aber auch ein schmales Budget erlaubt das Sammeln. Sie können beispielsweise nach Sonderausgaben oder Multiples, also in Kleinserie erstellten identischen Werken von bekannten Künstlern, suchen. Oder Sie kaufen neue Arbeiten von aufstrebenden Künstlern. Der amerikanische Kritiker Dave Hickey sagte einmal: „Wenn man zu viel für ein Kunstwerk zahlt, bezahlt man den Preis für seine Feigheit.“ Denn wenn Sie früher in der Karriere des Künstlers gekauft hätten, hätten Sie weniger ausgegeben.

Artwork: Georgia Gardner Gray

Georgia Gardner Gray: „Selbstporträt“, Kunstgalerie Croy Nielsen. Die 30-jährige amerikanische Malerin erhielt soeben den Lingener Kunstpreis. 2016 hat sie ihre Arbeiten auf der Kunstmesse LISTE in Basel vorgestellt. Im Januar 2019 wird Gray ihre erste Galerieausstellung in Wien haben. Ihre Gemälde erzielen Preise von ca. 3.500 Dollar bis 17.500 Dollar.

Was wäre ein angemessenes Budget für den Anfang?

 

Spiegler: Legen Sie vielleicht 5.000 bis 15.000 Euro beiseite. Befolgen Sie diese Strategie jedes Jahr. So können Sie, wenn Sie ein gutes Auge haben, eine bedeutende Sammlung aufbauen. Der Trick dabei ist, es nicht als Geldanlage zu betrachten. Viele Menschen geben regelmäßig 5.000 Dollar für ihren Urlaub aus, obwohl sie ihn nicht wieder verkaufen können. Urlaub ist lediglich ein Erlebnis. Beim Kunst kaufen ist es ähnlich: Auch hier zahlen Sie zu einem gewissen Grad den Preis für ein Erlebnis, und zwar für das Erlebnis, ein Kunstwerk zu besitzen.

Gibt es einen Trick, um einen aufstrebenden Künstler zu erkennen?

 

Spiegler: Es geht nicht darum, früher als andere erkennen zu können, was anderen gefallen wird. Mit dieser Einstellung kauft man für sein Ego. Was wirklich zählt, ist, das Werk zu erkennen, das Ihnen nicht nur einmal gefällt, sondern auf lange Sicht. Dann kaufen Sie für Ihre Seele.

Wie wähle ich Galerien oder Händler aus, um Kunst für meine Sammlung zu kaufen?

 

Spiegler: Jede auf einer Ausstellung der Art Basel vertretene Kunstgalerie ist eine renommierte Galerie. Für Sonderausgaben können Sie die Galerie von Sabine Kunst in München, Gemini G.E.L. in L.A. oder Carolina Nitsch in New York besuchen.

Artwork: Achraf Touloub

Achraf Touloub: „Sitting on the edge of equivalences“, Galeria Plan B. Mit seinem Projekt „Viva Arte Viva“ nahm der in Marokko geborene und in Paris lebende Künstler an der 57. Biennale Venedig teil. Die Arbeiten von Touloub drehen sich um die Idee, dass Bilder und Symbole alternative und flexible Ausdrucksweisen darstellen. Die Kunstwerke bewegen sich in einem Preisrahmen von 4.380 Dollar bis 48.200 Dollar.

Checkliste: Sechs Fragen, die Sie sich vor dem Kunstkauf stellen sollten

1 Habe ich eine starke emotionale oder intellektuelle Bindung zu dem Werk?

2 Zieht mich dieses Werk an?

3 Fasziniert mich die Komposition?

4 Verstehe ich das Werk gut genug, um es zu kaufen? Gibt es mir etwas Besonderes?

5 Ist das Werk eigenständig oder nur an einen anderen Künstler angelehnt?

6 Habe ich einen geeigneten Platz, um dieses Werk auszustellen?

Sind Online-Plattformen eine Option?

 

Spiegler: Das Geschäftsmodell der Online-Plattformen ist es, so viele Objekte wie möglich online zu stellen. Dadurch bedienen sie jeden Geschmack. Es ist wie ein wahllos zusammengestelltes Sammelsurium. Eine junge Kunstgalerie ist dagegen vergleichbar mit einem Restaurant mit einer wohldurchdachten Speisekarte. Es gibt ein Konzept dahinter, wie ein Programm aus 12 oder 15 Künstlern zusammengestellt wird.

Ist es für einen Kunstsammler sinnvoll, die Künstler direkt zu kontaktieren?

 

Spiegler: Die meisten guten Künstler arbeiten mit Kunstgalerien zusammen und verkaufen selten privat. Sie bevorzugen es, dass sich ihre Galerien um die geschäftliche Seite kümmern, damit sie sich ganz auf ihre Kunst konzentrieren können.

Wie kann ich beurteilen, ob ein Preis angemessen ist?

 

Spiegler: Es ist legitim, Galeristen höflich zu fragen, ob sie den Preis erklären können. Oft werden Sie das tun, indem sie Vergleiche zu anderen Arbeiten derselben Person oder zu ähnlichen Künstlern ziehen. Bedenken Sie stets, dass die Nachfrage das Angebot bestimmt. Der Preis des Künstlers kann steigen, weil eine MOMA-Retrospektive bevorsteht oder weil er vier Arbeiten für diese Ausstellung geschaffen hat. Eine weitere Option: Versuchen Sie, mehr über ähnliche Arbeiten des gleichen Künstlers zu erfahren. Welche Preise sie erzielt haben, können Sie oft online einsehen. Zum Beispiel auf der Plattform Artnet, die alle Auktionsergebnisse auflistet.

Artwork: Ayan Farah

Ayan Farah: „Tinctoria“, Galerie Kadel-Willborn. Die Künstlerin aus den Emiraten lebt in London und Berlin und zeigte ihre Kunstwerke auf der Art Basel Hong Kong 2018. In ihren Arbeiten findet sich ein starker Bezug zur modernen abstrakten Malerei, obwohl sie nie einen Pinsel verwendet. Ihre Bilder sind ein Experiment. Denn sie kann die Kapazität der historischen Stoffe und die Farbreaktionen bei der Mischung verschiedener Substanzen nur begrenzt beeinflussen.    

Art Basel Miami Survey
Achten Sie darauf, dass Sie Kunst kaufen, die Sie ausstellen können.
Marc Spiegler

Global Director der Art Basel

Wie kann ich zwischen guter und schlechter Kunst unterscheiden?

 

Spiegler: Es ist wie mit Witzen: Ein kurzer Gag ist weniger lustig, wenn Sie ihn zweimal hören. Beim dritten Mal wird er vollkommen langweilig. Andererseits können Sie sich einen komplexen Film öfters ansehen, weil Sie ihn immer besser verstehen – die Charaktere, die Darstellung, das Timing. Die Tatsache, dass Sie ihn nicht sofort begreifen, macht ihn nicht unbedingt schlecht oder abwegig. Bei moderner Kunst mache ich oft die Erfahrung, dass ich eine Arbeit sehe und nicht verstehe. Dann frage ich mich: „Verstehe ich das Kunstwerk nicht, weil es nichts zu verstehen gibt? Oder verstehe ich es nicht, weil ich nicht genug darüber nachgedacht habe? Muss ich es genauer betrachten?“

Welche sind die häufigsten Fehler in dieser Phase?

 

Spiegler: Achten Sie auf alles, was mit dem Aufbewahren zu tun hat. Manchmal sehen Sie ein Kunstwerk, das in einer Galerie fantastisch aussieht. Aber zu Hause haben Sie keinen Platz dafür, weil die Wand oder das Zimmer nicht groß genug sind. Wenn Sie kleine Kinder haben, sollten Sie vielleicht keine Skulptur kaufen, die am Boden steht. In diesem Fall sind Sie mit einem Werk von Carl Andre besser beraten – es ist dazu gedacht, dass man darauf geht. Und hängen Sie bitte niemals eine Fotografie in direktem Sonnenlicht auf.

Was ist Ihr abschließender Ratschlag, damit ich an meiner Sammlung größtmögliche Freude habe?

 

Spiegler: Einerseits sollten Sie Ihr Auge und Ihren Verstand so gut wie möglich schulen, indem Sie viel sehen, lesen und mit Kunstliebhabern sprechen. Andererseits müssen Sie akzeptieren, dass es eine Art Lehrgeld ist, wenn Sie Kunstwerke kaufen, die Ihnen möglicherweise später nicht mehr gefallen. Als angehender Sammler werden Sie nahezu zwangsläufig auch Kunstwerke kaufen, die Sie Jahre später in Verlegenheit bringen. Der Aufbau einer Sammlung dient nicht der Wohnungsdekoration. Vielmehr geht es dabei darum, tiefe Beziehungen zu Künstlern und ihren Werken aufzubauen. Sie sollten einen Plan haben, wie Sie diese Kunstwerke zu einem Teil Ihres Lebens machen.

Über die Art Basel

Art Basel, die führende Kunstmesse der Welt, wurde erstmals 1970 in der gleichnamigen Stadt Basel in der Schweiz veranstaltet. Ins Leben gerufen wurde sie von von den drei dort ansässigen Kunsthändlern Ernst Beyeler, Trudi Bruckner und Balz Hilt. Art Basel ist eine Plattform für den Verkauf von Kunst von Galerien an Sammler und Institutionen. Laut der Versicherung AXA Art wird Kunst im Wert von rund 3 Milliarden Dollar bei jeder ihrer Messen ausgestellt: Art Basel in Miami Beach jeden Dezember, Art Basel in Hongkong im März und Art Basel in Basel jedes Jahr im Juni.

Die BMW Art Journey

 

In Zusammenarbeit mit der Art Basel hat BMW die BMW Art Journey lanciert. Einen in seiner Art einzigartigen Preis, bei dem die ausgezeichneten Künstler eine kreative Entdeckungsreise zu einem Ziel ihrer Wahl gestalten und erleben können.

Noch mehr zeitgenössische Kunst, Musik, Architektur und Design entdecken: Jetzt BMW Group Culture auf Facebook und Instagram folgen.

THE 8 CABRIOLET

Mehr erfahren