Car wrapping kreativ: ein Auto als Geschenk verpacken

5 min Lesedauer
Ein Auto ist ein überaus wertvolles Geschenk für die ganz besonderen Momente im Leben. Deshalb verdient dieser Liebesbeweis eine entsprechend emotionale und geschmackvolle Verpackung. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie ein Auto als unvergessliches Geschenk verpacken – ohne viel Aufwand, dafür mit Freudentränen garantiert.

14. November 2019

Sie können einem jungen Menschen die große Freiheit schenken – in Form des ersten eigenen Autos. Sie können Ihrem oder Ihrer Liebsten einen Lebenstraum erfüllen – in Gestalt des lang ersehnten Traumwagens. Wer selbst schon einmal ein Auto als Geschenk bekommen hat, der weiß, wie glücklich dieses Präsent macht – nicht nur wegen seines materiellen, sondern vielmehr noch wegen seines emotionalen Werts.

Wie aber verpackt man ein Auto? Der klassische Weg ist eine Geschenkschleife auf der Motorhaube oder um das ganze Auto gewickelt. Das wirkt durchaus liebevoll, aber irgendwie auch improvisiert. Wie wäre es dagegen mit einer Geschenkverpackung, die der Besonderheit eines Autos gerecht wird? Die nicht gleich alles verrät, sondern die Vorfreude steigert, weil sie das Geschenk zunächst nur erahnen lässt? Die ein fasziniertes Staunen auf das Gesicht des Beschenkten zaubert – und schließlich unbändige Freude!

Die Stylistin Dagmar Murkudis hat eigens für die BMW.com eine ebenso einfache wie geniale Art entwickelt, ein Auto als Geschenk zu verpacken: Sie klebt fluoreszierende Designelemente auf ein verhülltes Auto und lässt sie dann im Schwarzlicht erstrahlen.

„Das Schöne an dieser Art, ein Auto als Geschenk zu verpacken, ist: Sie macht wirklich Spaß, weil man sich kreativ austoben kann“, sagt Dagmar. „Außerdem ist sie kinderleicht umzusetzen und nimmt nicht zu viel Zeit in Anspruch. Nach zwei bis drei Stunden hat man ein umwerfendes optisches Ergebnis.“

Was Sie für diese Geschenkverpackung benötigen und wie Sie dabei vorgehen, das zeigt Ihnen unsere Anleitung Schritt für Schritt.

Diese Art, ein Auto zu verpacken, ist kinderleicht umzusetzen.
Dagmar Murkudis

Stylistin und Verpackungskünstlerin

Eine Verpackung als Versprechen: Mit den fluoreszierenden Klebestreifen kann man gut Designelemente des Autos aufgreifen.

Ein Auto verpacken – der schnelle Klick zum How-to:

Auto verpacken – die Idee

Dagmar Murkudis hat lange überlegt, wie man ein Auto als Geschenk verpackt. Wrapping Folie kam nicht in Frage, weil das Ein- und Auspacken damit zu mühsam wäre. Klassisches Geschenkpapier wäre gerissen und hätte viel Müll hinterlassen. „Irgendwann kam mir dann die Idee, einen Lichteffekt zu erzeugen – mit einem schwarzen Car-Cover und selbstklebenden Neon-Tapes.“

Dagmar empfiehlt, sich vor dem Loslegen eine Skizze des Musters zu machen, das man kleben möchte. So vermeidet man nachträgliche Korrekturen. Design-Tipp: Große Dekors wie Muster (Sterne, Herzen …) oder Schriftzüge („Happy Birthday“) wirken am besten auf der Motorhaube oder den Seitentüren.

_

„Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt“

Sie studierte bei Joseph Beuys, lernte beim weltberühmten Visagisten René Koch und arbeitete für Modezeitschriften wie „Cosmopolitan“ und „Marie Claire“. Dagmar Murkudis ist eine renommierte deutsche Stylistin und liebt es, Geschenke zu verpacken. „Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt“, sagt sie. „Und das Schönste daran ist zu sehen, wie sich derjenige freut, der das Geschenk auspackt. Da darf er oder sie dann ruhig auch die Verpackung zerreißen.“

Die Münchner Stylistin Dagmar Murkudis.

Dagmar plant – passend zu Weihnachten – Sterne auf den Türen. Als weiteres Dekorelement hat sie sich für unterschiedlich große Dreiecke entschieden. Damit zeichnet sie die Konturen des BMW X2 nach. Ähnlich wie Zierstreifen am Auto sehen die Dreiecke an den markanten Linien der Karosserie sehr dynamisch aus. Gleichzeitig geben sie eine Vorahnung auf das eigentliche Geschenk: Man erkennt die Silhouette des Autos.

„Beim Bekleben des Autos kann man der Fantasie freien Lauf lassen“, sagt Dagmar. Allein von einem großflächigen Bekleben rät sie ab: „Die Idee mit dem Schwarzlicht lebt vom Kontrast zwischen dem dunklen Cover und den farbigen Tapes. Eine große Neonfläche würde nicht so wirken.“

Auto verpacken – das Material

Die Farben der Neon-Tapes wirken im Schwarzlicht anders als bei Tageslicht. Gelb zum Beispiel erscheint dort grünlich. Deshalb am besten vorher unter der UV-Lampe ausprobieren.

Um die hier gezeigte Idee umzusetzen, benötigen Sie folgendes Material:

  • Ein Indoor-Car-Cover (textil, mattschwarz) aus dem Autozubehör, das genau auf das Fahrzeugmodell passt (ca. 125 Euro).
  • Fluoreszierendes Neon-Klebeband in zwei oder drei Farben (ca. 8 Euro pro Rolle).
  • Ein bis zwei Schwarzlichtlampen (mind. 30 Watt), um einen abgedunkelten Raum (z. B. Garage) aus zwei Richtungen auszuleuchten (je ca. 35 Euro).
  • Eine schnittfeste Unterlage („Schneidematte“, ca. 10 Euro) sowie einen Cutter/ein Teppichmesser. Eine Schere ist weniger geeignet, weil das Tape daran festklebt.
  • Evtl. ein Lineal als Hilfsmittel für lange, gerade Schnitte.

Dagmars Tipp zur Farbauswahl bei den Neon-Tapes: „Ich beschränke mich auf zwei Farben, damit es nicht zu unruhig wird. Wenn möglich, sollte man die Farben im Schwarzlicht ausprobieren. Dort zeigte sich zum Beispiel, dass Grün und Gelb einander zu ähnlich sind und keinen Kontrast erzeugen.“ Dagmar entscheidet sich letztlich für Gelb und Pink.

Auto verpacken – die Anleitung in 3 Schritten

„Das Schöne an dieser Art, ein Auto als Geschenk zu verpacken, ist: Sie macht wirklich Spaß, weil man sich kreativ austoben kann. Außerdem ist sie kinderleicht umzusetzen und nimmt nicht zu viel Zeit in Anspruch. Nach zwei bis drei Stunden hat man ein umwerfendes optisches Ergebnis“, sagt Dagmar.

  1. Car-Cover über die Karosserie ziehen – und zwar möglichst bis runter zu den Rädern, damit das Auto vollständig verdeckt ist. (Tipp: Zu zweit geht das Überziehen einfacher.) Car-Cover stramm ziehen und Faltenwurf vermeiden, damit die Tapes gut haften.
  2. Tape-Dreiecke mit dem Cutter zuschneiden, auf das abgedeckte Auto kleben und gut festdrücken – so lange, bis das gewünschte Dekor komplett ist.
  3. Große Dekormuster wie etwa Sterne mit dem Cutter zuschneiden und aufkleben. Dagmars Tipp: „An den dafür vorgesehenen Stellen sollte das Tuch direkten Kontakt mit der Karosserie haben, damit man die Muster gut festdrücken kann.“

_

So schneiden Sie Sterne zu
1 / 5
Auf der Schneideunterlage die 5 Spitzen des Sterns als Passmarken setzen. Dann 5 Neon-Tapes gleich lang zuschneiden und in Form eines Pentagramms aufkleben.
Auf der Schneideunterlage die 5 Spitzen des Sterns als Passmarken setzen. Dann 5 Neon-Tapes gleich lang zuschneiden und in Form eines Pentagramms aufkleben.
An den Enden überlappend kleben, um schöne Spitzen zu bekommen.
Wenn alle fünf Streifen kleben, die Mittelstücke mit dem Cutter und einer Schneidehilfe (Lineal) herausschneiden.
Passmarke verpasst? Macht nichts. Ein etwas ungleichmäßiger Stern sieht sogar dynamischer aus.
Nun den Stern vorsichtig abheben und aufs Auto kleben. Fertig ist das Sternendekor.

Schon ist das verpackte Auto bereit für einen spektakulären Überraschungseffekt. Jetzt den Raum abdunkeln und die Schwarzlichtlampen ausrichten. Der/die Beschenkte wird Augen machen, wenn die farbigen Dekors spacig leuchten. „Als ich das erste Mal das Licht angemacht habe – das war wirklich fantastisch“, so Dagmar.

Dann einfach das beklebte Car-Cover abziehen, und das Auto kommt zum Vorschein. Was für eine unvergessliche Bescherung!

 

Auto verpacken – das Making-of-Video

Alles zeigen

_

Weihnachtsgeschenke: Was steckt in diesen Verpackungen?

Dagmar Murkudis hat nicht nur einen BMW X2 verpackt, sondern mehrere Geschenkideen von BMW Lifestyle. Raten Sie mal, was sich in diesen Verpackungen verbirgt. Alle Produkte finden Sie im Shop von BMW Lifestyle.

1 / 6
Kleiner Tipp: Mit diesem Geschenk können schon die Jüngsten BMW fahren.
Kleiner Tipp: Mit diesem Geschenk können schon die Jüngsten BMW fahren.
Der BMW Baby Racer III schenkt Ein- bis Dreijährigen Freude am Fahren.
Einmal um die ganze Welt: Da passen mehr als sieben Sachen rein.
Mit Weltkarten-Papier hat Dagmar den BMW Modern Duffle Bag als einen Koffer verpackt.
Okay, das ist leicht zu erraten. Umso mehr bewundern wir Dagmars Verpackungskunst.
Alle Hüllen sind gefallen: das BMW Cruise Bike in seiner blanken Eleganz.

WEIL NICHT NUR DIE VERPACKUNG ZÄHLT.

Stilvolle Weihnachtsgeschenke von BMW Lifestyle.

Mehr erfahren