Android Auto im BMW: Unsere Tipps für die nächste Fahrt

9 min Lesedauer
Android Auto bringt Smartphone-Apps in den BMW und erleichtert damit den Zugriff auf Ihre bevorzugten Navigations-, Medien- und Kommunikations-Apps während Sie unterwegs sind – damit wird die Ablenkung beim Fahren so gering wie möglich gehalten. Sie können mit Google sprechen und Dinge erledigen, während Sie die Augen auf der Straße haben und die Hände am Lenkrad bleiben. Sagen Sie einfach „Hey Google“, um loszulegen.

18. Dezember 2020

Aktivieren Sie Push-Nachrichten

Innovative Mobilität, spannende Zukunftstrends und hohe Drehzahlen: Jetzt Benachrichtigungen für neue Inhalte abonnieren.

Abonnement erfolgreich.

Abonnement fehlgeschlagen.

Wenn Sie Hilfe benötigen, folgen Sie dem Link für Support.

Dank Android Auto ist die Smartphone-Integration in BMWs nun noch einfacher. So wird kein Kabel benötigt, um das Smartphone mit dem Fahrzeug zu koppeln. Voraussetzung für die Nutzung von Android Auto ist das Operating System 7 (➜ Lesen sie auch: Alles über BMW Software-Updates). Die Apps und Funktionen erscheinen in der bekannten Smartphone-Darstellung auf den Anzeigen im Cockpit. Im Head-Up Display werden zudem die Navigationsbefehle aus Google Maps angezeigt.

Noch komfortabler gestaltet der Google Assistant die Fahrt. Denn per Sprachbefehl lassen sich die Musik steuern, das nächste Ziel suchen oder Nachrichten diktieren – während sich der Fahrer dabei voll und ganz auf die Fahrt konzentrieren kann (➜ Lesen sie auch: Die wichtigsten Fahrerassistenzsysteme). Android Auto ergänzt die Welt von BMW Connected Drive und schafft eine perfekte Integration von Android Smartphones in BMWs.

Die Vorteile von Android Auto im Überblick

  • Über Android Auto im BMW erhält man sicher und komfortabel Zugriff auf die Smartphone Apps (zum Beispiel Google Maps, Spotify oder den Kalender).
  • Fokus auf Sicherheit: Bei der Entwicklung von Android Auto stand die Sicherheit im Vordergrund. Mit größeren Touchpads, einer vereinfachten Benutzeroberfläche und besser zu bedienenden Sprachbefehlen ist Android Auto so konzipiert, dass die Ablenkung minimiert wird. Damit Sie sich voll und ganz auf die Straße konzentrieren können.

  • Mit Hilfe von Google: Nutzen Sie Ihre Stimme, um sich allein auf die Fahrt zu konzentrieren, die Telefonate zu führen und unterhalten zu werden – wobei Ihre Augen auf der Straße bleiben und Sie Ihre Hände am Lenkrad behalten. Fragen Sie einfach Google.

  • Plug & Play fällt weg, ab sofort funktioniert es drahtlos: Nahtlose und drahtlose Integration, Kabel sind nicht erforderlich.

  • Direkt in das volldigitale Cockpit von BMW integriert, mit intelligenter Anpassung der Informationen im Info-Display des Kombiinstruments sowie im Head-Up-Display.

  • Lassen Sie sich von Google Maps den Weg weisen: Mit kostenloser sprachgesteuerter Navigation, Live-Verkehrsinformationen, Spurführung und vielem mehr kommen Sie einfach ans Ziel.

Sprich mit Google per Android Auto

Google Assistant nutzen ist einfach: Das müssen Sie machen

  • Starten Sie Google Assistant mit den Worten „Hey Google“

  • oder drücken Sie die entsprechende Taste am Lenkrad

  • oder tippen Sie das App-Symbol auf dem Display an

  • oder das Mikrofonsymbol

Fünf Sprachbefehle für freihändige Hilfe im Auto

1

„Hey Google, was steht in meinem Terminplan?“

Ein ganz normaler Arbeitstag, ein Termin jagt den nächsten. Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Aber eines ist klar: Es wird eng. Also ab ins Auto und los. Denn dank Android Auto können Sie Google fragen, wann und wo Ihr nächstes Meeting stattfindet. Das System kalkuliert auch, wie lange die Fahrt zum Ziel dauern wird. Und plant hierbei eventuelle Verkehrsbehinderungen mit ein. Nach einem weiteren Sprachbefehl zeigt Google Maps den Weg zum Meeting – möglicherweise bleibt davor ja noch Zeit für einen Kaffee.

2

„Hey Google, bring mich zur nächsten Tankstelle“

Apropos Meeting. Unterwegs zur nächsten Verabredung steht die Tankanzeige schon auf Reserve. In Zeiten von Connected Cars (➜ Lesen Sie auch: Das vernetzte Auto) ist das kein Problem. Dank Google finden Sie den schnellsten Weg zur nächsten Tankstelle auf dem Weg zu Ihrem Ziel. Und gezeigt wird Ihnen das auch im Head-up-Display, wo alle Navigationsinformationen gebündelt direkt im Blickfeld des Fahrers erscheinen.

3

„Hey Google, spiel mir meine Pop-Playliste“

Sie Suchen nach einem Stimmungsaufheller auf Knopfdruck oder mit Ihrer Stimme? Kein Problem und unabhängig davon, ob es sich bei der App Ihrer Wahl um YouTube Music, Spotify oder Amazon Music handelt. Sie können Ihre Stimme verwenden, um Ihre Lieblingsmusik abspielen zu lassen. Auch in einer Endlosschleife, wenn Sie das möchten … Und das Beste daran: Es funktioniert selbst dann noch, wenn sich Ihr Smartphone in Ihrer Arbeitstasche im Kofferraum befindet – dank der drahtlosen Verbindung.

4

„Hey Google, schreib Mama, dass ich zu spät komme“

Zu spät dran für das große Familienessen? Das kommt nie gut an. Deshalb ist es besser, Bescheid zu sagen und sich zu entschuldigen. Um Zeit zu sparen, können Sie Textnachrichten freihändig versenden. Auch hier steht die Sicherheit dank Android Auto an erster Stelle: Wenn Sie abbiegen oder sich in einer heiklen Verkehrssituation befinden, wird die Text- oder Chat-Benachrichtigung verzögert, damit Sie nicht abgelenkt werden.

5

„Hey Google, erinner mich daran, um 19 Uhr Milch zu kaufen“ oder „Hey Google, setze Milch auf meine Einkaufsliste“

... denn wenn Sie nach Hause kommen und haben etwas beim Einkaufen im Supermarkt vergessen, ist Ihr Schatz sicherlich nicht erfreut. Aber Android Auto in Ihrem BMW bewahrt Sie auch davor. Dank der Erinnerungsfunktion werden Sie auch an die wichtigsten Zutaten erinnert. Und zwar mehrmals, wenn Sie danach fragen. Was könnte zudem praktischer sein als folgendes: Sie können sich nicht nur die Einkaufsliste vorlesen, sondern sich von Google auch den schnellsten Weg zum Supermarkt zeigen lassen. Und zu den nächsten fünf Geschäften, während Sie versuchen, diese Zutaten ausfindig zu machen ...

Häufig gestellte Fragen zu Android Auto im BMW – und alle Antworten darauf

1

Was sind die Anforderungen, um Android Auto in einem BMW nutzen zu können?

Android Auto wird von jedem BMW mit einem Live Cockpit Plus oder Professional und Operating System 7 unterstützt.

Außerdem benötigen Sie noch ein kompatibles Smartphone. Dazu gehören:

  • Jedes Smartphone mit Android 11.0 und 5 GHz Wi-Fi. In der EU müssen Smartphones zusätzliche regulatorische Anforderungen erfüllen, um 5 GHz Wi-Fi im Auto nutzen zu können.

  • Oder ein Google- oder Samsung-Smartphone mit Android 10.0.

Sie können jederzeit auf g.co/androidauto/requirements gehen, um dort die neuesten Informationen zu bekommen.

2

Benötigt mein Android Gerät ein USB-Kabel, um eine Verbindung mit Android Auto durchzuführen?

Nein. BMW ermöglicht eine komfortable, drahtlose Verwendung Ihres Android Gerätes mit Android Auto. Sie können allerdings Ihr Smartphone sowohl über ein USB-Kabel wie auch über die kabellose Ladestation aufladen.

3

Wie vernetze ich mein Android Gerät mit Android Auto?

  1. Bitte wählen Sie Android Auto im Menü BMW iDrive 7 Apps.

  2. Bitte stellen Sie sicher, dass Bluetooth auf Ihrem Smartphone aktiviert und sichtbar ist.

  3. Bitte befolgen Sie die Anweisungen auf dem zentralen Infodisplay und auf Ihrem Smartphone.

Oder gucken Sie sich das YouTube-Tutorial an, um Android Auto in einem BMW einrichten.

 

4

Was kann ich tun, wenn Android Auto nicht mehr funktioniert oder keine Verbindung aufbaut?

Im Falle von Verbindungsproblemen wird empfohlen, die folgenden Schritte auszuführen:

  1. Starten Sie Ihr Smartphone neu.

  2. Bitte stellen Sie sicher, dass auf Ihrem Smartphone-Gerät alle verfügbaren Software-Updates installiert sind.

  3. Bitte versuchen Sie die Bluetooth-Kopplung erneut.

a) Bitte löschen Sie das Smartphone in den Einstellungen der mobilen Geräte in Ihrem BMW Fahrzeug.

b) Bitte löschen Sie Ihr BMW Fahrzeug in den Bluetooth-Einstellungen Ihres Smartphones.

c) Bitte versuchen Sie die Bluetooth-Kopplung erneut.

5

Wird Android Auto über die BMW Remote Services als OTA (Over the Air)-Update verfügbar sein?

Für unsere derzeitigen Kunden ist Android Auto als OTA-Update über die BMW Remote Software Upgrade-Funktion verfügbar. Um das Remote Software Upgrade zu erhalten, wird ein iDrive Operating System 7 vorausgesetzt, das Bestandteil des Live Cockpit Professional (SA6U3) und des Connected Package Professional (6C3/4) ist. Das gilt etwa für die Modelle X5, X6, X7, 1er, 2er, 3er, 7er, 8er und Z4. Für die Modelle 5er, 6er, X3 und X4 ist Android Auto nur über ein Software-Update verfügbar, das in einem Autohaus durchgeführt wird. Setzen Sie sich bitte für weitere Informationen mit Ihrem örtlichen BMW-Händler in Verbindung.

6

Handelt es sich bei Android Auto um ein Abonnement?

Android Auto kann ohne Laufzeitbegrenzung verwendet werden und ist im Connected Package Professional enthalten.

7

In welchen Ländern können Sie den Google-Assistenten von Android Auto verwenden?

Die Liste der Länder wird ständig erweitert. Seit November 2020 ist Google Assistant in den folgenden Ländern verfügbar:

  • Australien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Indien (EN)
  • Kanada (EN)
  • Norwegen
  • Schweden
  • Südkorea
  • USA

Die Funktionalität des Google Assistant kann je nach Sprache und Land variieren. Eine vollständige Liste der Länder, die Android Auto unterstützen, finden Sie hier.

Bitte beachten Sie: Google, Android, Android Auto, Google Maps und andere Marken sind Marken von Google LLC.