BMW

Erfahren Sie mehr über Modelle, Produkte und Services von BMW:

The future according to …The future according to …

The future according to …

2 min Lesedauer
Dies ist eine Audio-Kolumne über zukünftige Entwicklungen in den Bereichen Technologie, Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur. Wir betrachten aktuelle Trends aus der Sicht eines Experten auf dem jeweiligen Gebiet, um neue Perspektiven und Möglichkeiten zu entdecken. Jeder Gast spricht über seine persönliche Haltung zu einem Thema und lädt Sie ein, gemeinsam einen Blick in die Zukunft zu wagen. Seien Sie dabei und lassen Sie sich inspirieren!

Aktivieren Sie Push-Nachrichten

Innovative Mobilität, spannende Zukunftstrends und hohe Drehzahlen: Jetzt Benachrichtigungen für neue Inhalte abonnieren.

Abonnement erfolgreich.

Abonnement fehlgeschlagen. Wenn Sie Hilfe benötigen, folgen Sie dem Link für Support.

In dieser Folge geht es um Zukunftstrends im Bereich industrieller Technologien – mit Kasper Sage, Managing Partner bei BMW i Ventures. 

Für alle, die an technologischen Trends interessiert sind, hat das Silicon Valley eine ganz besondere Bedeutung. Da hier viele der weltweit größten Hightech-Unternehmen beheimatet sind und jedes Jahr Tausende von Start-ups gegründet werden, denkt man bei dem Standort sofort an zahlreiche Erfolgsgeschichten und Tech-Mythen.

Für Kasper Sage und sein Team bei BMW i Ventures sind Kreativität und gute Ideen wichtig, aber nicht alles. Ihre Suche nach bahnbrechenden Technologien setzt da ein, wo Unternehmer und Teams diese Ideen umsetzen und reale Veränderungen in der Welt bewirken. In dieser Folge erklärt uns Sage, wie man Trends im Bereich industrieller Technologien aufspürt und aus ihnen kommerziellen Nutzen zieht.

Sage ist seit der Gründung von BMW i Ventures im Jahr 2016 bei dem Fonds und leitet das Unternehmen gemeinsam mit Marcus Behrendt. Seit über zehn Jahren ist Sage im Silicon Valley und hat in dieser Zeit in einer Reihe verschiedener Positionen gearbeitet. Bevor er zu BMW i Ventures kam, war Sage Investmentspezialist bei Pro7Sat1 Media SE, Manager of Business Development & Partnering bei der Deutschen Telekom sowie Management Consultant bei Detecon (Deutsche Telekom Group). Vor seiner Zeit im Silicon Valley arbeitete Sage in operativen Funktionen als Marketing-Leiter bei verschiedenen Berliner Start-ups. Während seiner Tätigkeit für BMW i Ventures war er bislang Mitglied in etwa 20 Vorständen. In den Jahren 2018 und 2019 wurde er als Global Corporate Venturing Rising Star ausgezeichnet.

Wie klingt das?

Erfahren Sie mehr über die faszinierende Welt der Trends und Entwicklungen im Bereich industrieller Technologien, die erheblichen Einfluss auf die Zukunft der Mobilität haben werden. Kasper Sage, Managing Partner bei BMW i Ventures, gibt Einblicke in seine Arbeit und in zukunftsweisende Industrietrends.

BMW i Ventures mit Sitz im Silicon Valley ist eine Corporate-Venture-Capital-Gesellschaft, die Schnelligkeit mit Weitsicht verbindet, um finanziell attraktive Investitionen zu tätigen, die einen langfristigen strategischen Mehrwert für die BMW Group generieren.

Auf seiner Suche nach zielorientierten Unternehmern beobachtet Sage nicht nur die neuesten technologischen Entwicklungen aus nächster Nähe. Er lernt auch einige der einflussreichsten Persönlichkeiten im Technologiesektor kennen. Seine Mission besteht darin, leistungsstarke Unternehmen zu finden und ihnen zu helfen, ihr Wachstumspotenzial optimal auszuschöpfen.

Es geht darum, in der echten Welt etwas zu bewirken.
Kasper Sage 

Managing Partner bei BMW i Ventures 

Dank langjähriger Erfahrung in der Start-up-Welt weiß Sage genau, in welcher Kultur und in welchem Kosmos ein Start-up am besten gedeiht. Sage verknüpft diese Erkenntnisse mit einem breiten Spektrum von Bereichen, in denen BMW i Ventures sich engagiert – etwa Transport, Fertigung, Lieferketten und Nachhaltigkeit. Wie ein Abenteurer, der neue Welten entdeckt, wurde Sage so zu einem Pionier beim Aufspüren skalierbarer Trends im Bereich industrieller Technologien.

Autor: Narges Derakhshan; Collage: Caroline Wabra; Art Direction: Madita O’Sullivan; Sound: Julia Niedermeier, David Georgos